Terrarium Rückwand selber bauen

Es benötigt insgesamt 6 – Schritte für den Bau der Rückwand. Währenddessen sollte ein zweites Terrarium angeschafft werden, weil die Tiere eine Möglichkeit brauchen sich zu wärmen und vorübergehend zu Leben. Der Umbau benötigt undgefähr 2 – 3 Tage, je nachdem welcher Fließenkleber verwendet und wie viel Zeit pro Tag investiert wird.

Terrarium, Terraristik, Rückwand selbstmachen

Benötigtes Material zum Terrarium Rückwand selber bauen

Für den Bau der Rückwand sind natürlich auch einige Materiale und Werkzeuge notwendig. Welche benötigt werden könnt Ihr aus folgender Liste entnehmen:

Schritt 1

Am Anfang sollten die Tiere in das Ausweich-Terrarium umgesetzt werden. Ganz wichtig ist, dass auch dort genügend Licht und Wärme vorhanden ist und auch ausreichend Platz! Anschließend gehört das ganze Terrarium geleert und mit Glasreiniger geputzt! Außerdem wird die Heiz- und Lichttechnik demontiert, da diese sonst beschädigt werden könnten. Nach dem alles entfernt und gründlich gereinigt wurde, kann mit Schritt 2 begonnen werden.

Schritt 2 zum Terrarium Rückwand selber Bauen

Da nun die Tiere entfernt wurden und kein Sand, bzw. keine Dekorationen und Lichter mehr im Terrarium drin sind, kann nun die Rückseite und die linke und rechte Seite mit Styropor verkleidet werden. Damit das Styropor hält habe ich ein doppelseitiges Klebeband verwendet. Nun können die einzelnen Strukturen, wie Plateaus, Höhlen oder Felsabschnitte mit Styropor vorgeklebt werden. Damit die Felswand realistisch aussieht werden die Strukturen mit einem Messer geschnitten und etwas mit den Heißluftföhn angewärmt. Hier sind man das derzeitige Ergebnis:

Terrarium, Terraristik, Rückwand selbstmachen

Da nun Schritt 2 abgeschlossen ist und der Kleber für das Styropor getrocknet ist, kann nun mit Schritt 3 begonnen werden.

Schritt 3

Als nächstes wird die Rückwand und die Seiten mit dem PÜ-Schaum ausgefüllt. Achtung nicht zu fest drücken, da sich der Schaum mit der Zeit ausdehnt! Außerdem sollte immer nur schrittweise mit PU-Schaum gearbeitet werden, da er härten soll damit er nicht wieder runterrutscht. Es ist zu empfehlen, dass hin und wieder eine kurze Pause gemacht wird, da durch den PU-Schaum dämpfe entstehen die Kopfschmerzen verursachen. Bis mit Schritt 4 begonnen werden kann, muss der PU-Schaum komplett ausgehärtet sein. Danach kann wieder mit einem Messer ausgebessert werden!

Schritt 4

Da nun der PU-Schaum ausgehärtet ist, kann mit dem verstreichen des Fließenklebers begonnen werde. Hierzu mischt man das Verhältnis etwas dünner, sprich mehr Wasser als angegeben und bedeckt dann den PU-Schaum. ACHTUNG! Jede einzelne Ritze soll bedeckt sein, sodass kein PU-Schaum mehr sichtbar ist, da dieser für die Tiere giftig ist. Dies ganze soll in 2-Schichten durchgeführt werden. In der 2-Schicht mischt man zusätzlich noch Sand mit. Dies sorgt ür einen besseren Grip und bessere Optik.

Schritt 5 zum Terrarium Rückwand selber Bauen

Nach dem kontrolliert wurde, dass die Schicht wieder durchgetrocknet ist kann der 5-Schritt beginnen. In diesem Schritt wird nochmals eine Schicht Fließenkleber verwendet. Allerdings wird hier wieder Sand reingemischt und die Deckfarbe. Welche Farbe verwendet wird steht frei zur Wahl. Nun da alles angemalt wurde ist die Rückwand fertig. Bevor die Tiere wieder umgesetzt werden können, sollte das Terrarium noch gut durchgelüftet und gereinigt werden.

Schritt 6

Der Letzte Schritt beinhatet die Füllung des Terrariums mit Sand und die Dekoration mit den verschiedenen Zierelemente. Außerdem gehöhren die Heiz- und Lichtelemente wieder angeschlossen. Nach einiger Heizzeit gehören die Bartagame wieder umgesetzt. Bitte mit Vorsicht und ohne Stress. Die Tierchen sollten sich langsam und gemütlich an ihr neues Wohnzimmer gewöhnen. Man wird nach kurzer Zeit schon merken, dass die Zwergbartagame das Terrarium voller Neugier erkunden und Gefallen daran entwickeln.